Interview with Maximilian Unger!
— — — — — — —
Interview mit Maximilian Unger!

Welcome to our third day of Q&A week! Everyday we are getting some information about our ten crew members from Abyss Trailer!
— — — — — — —
Willkommen zu unserem dritten Tag der Q&A-Woche! Jeden Tag erhalten wir von Abyss Trailer einige Informationen über unsere zehn Besatzungsmitglieder!

For today, we have one of our directors Maximilian Unger who is also part of the VFX crew! What inspired him and his friend Nicolas Lehrer to do this cyberpunk project? Keep reading and find out in this interview!
— — — — — — — —
Für heute haben wir einen unserer Filmdirektoren, Maximilian Unger, der Teil der VFX-Crew ist! Was hat ihm und sein Freund Nicolas Lehrer zu diesem Cyberpunk-Projekt inspiriert? Lese weiter und erfahren es in diesem Interview!

Q: What made you join the SAE?

My love for video games, but since I have a lot to do for university I don’t get around to it anymore

— — — — — — —

F: Was hat dich dazu gebracht in die SAE zu gehen?

Meine Liebe zu Videospielen, da ich aber viel mit der Uni zu tun habe komme ich nicht mehr so dazu

Q: What are you responsible for in the Abyss trailer?

My tasks ranged from pre-production with the organization and building of the team to on-set VFX supervisor during the shoot or 3D generalist and key artist in post-production. And actually a little more, since we are a small team with one big goal, everyone had to grow beyond themselves.

— — — — — — —

F: Für was bist du im Abyss Trailer zuständig?

Meine Aufgaben reichten von der Pre Production mit der Organisation und dem Aufbau des Teams, bis zum On Set VFX Supervisor während des Drehs oder 3D Generalist und Key Artist in der Post Production. Und eigentlich bisschen mehr, da wir ein kleines Team mit einen großem Ziel sind, musste jeder über sich hinaus wachsen.

Q: How did you come up with this concept with the Nicolas?

As part of our diploma course a year ago, Niki really wanted to implement a small project in the green screen room of our university. The main reference was a big city with a lot of cyberpunk elements. One day before the presentation of our Advanced Specialized Project projects in the Bachelor, we took up this idea again and so the concept for “Into the Abyss” was born-

— — — — — — —

F: Wie bist du mit dem Niki auf dieses Konzept gekommen?

Im Zuge unseres Diploma Kurses vor einem Jahr wollte Niki (Nicolas) unbedingt ein kleines Projekt im Greenscreen Raum unserer Universität umsetzen. Die Hauptreferenz war eine Großstadt mit vielen Cyberpunk Elementen. Einen Tag vor der Präsentation unserer Advanced Specialized Project Projekte im Bachelor griffen wir dann diese Idee wieder auf und so entstand das Konzept für Into the Abyss

Q: On the second day of shooting you were the only film director, how was it for you?

My very first and probably last experience of this kind, haha. I enjoyed the role, there is nothing to deny, but you are the main person in charge of the shoot, you make decisions about the course and structure of the individual shots. After a good 8 hours of shooting, I was completely mentally exhausted. Hats off to everyone who does this regularly!

— — — — — — —

F: Am zweiten Drehtag warst du als einziger Filmdirektor tätig, wie war es für dich?

Meine allererste und wahrscheinlich auch letzte Erfahrung dieser Art, haha. Mir hat die Rolle Spaß gemacht, da gibt es nichts zu bestreiten, aber du bist eben der Hauptverantworliche am Dreh, triffst Entscheidungen über den Verlauf und Aufbau der einzelnen Shots. Nach gut 8 Stunden Dreh war ich komplett mental erschöpft. Hut ab zu jedem, der das regelmäßig macht!

Q: Since you were present on both days of the shooting, was there a moment that you enjoyed the most?

I’m a fan of the atmosphere during a shoot, it’s a combination of creativity and physical work. The moment that will stay in my memory is a shot where we had to imitate the wind with a hair dryer. This memory is also a perfect example of this interaction, sometimes you have to think out of the box to achieve a desired effect.

— — — — — — —

F: Da du an beiden Drehtagen anwesend warst, gab es da einen Moment was dir am meisten Spaß gemacht hat?

Ich bin ein Fan von der Atmosphäre die während eines Drehs herrscht, es ist eine Kombination aus Kreativität und physikalischer Arbeit. Der Moment welcher mir in Erinnerung bleiben wird ist ein Shot wo wir den Wind mit einem Haarföhn imitieren musste. Diese Erinnerung ist auch ein perfektes Beispiel für dieses Zusammenspiel, manchmal muss man out of the box denken, um einen gewünschten Effekt zu erreichen.

Q: You are not only film director but you also work in the VFX area, can you perhaps mention scenes which you are responsible for? If possible, please do not give spoilers

It’s hard to answer this question without a spoiler, but the shots I was primarily responsible for have literally something to do with the “Abyss”. grin

— — — — — — —

F: Du bist nicht nur Filmdirektor sondern auch noch im VFX Bereich tätig, kannst du vielleicht Szenen nennen für welche du zuständig bist? Wenn es geht bitte keine Spoiler geben

Es ist schwer diese Frage ohne Spoiler zu beantworten, aber die Shots für welche ich Hauptverantwortlicher war haben wortwörtlich etwas mit der “Abyss” zu tun. grins

Q: Did you have difficulty working on any of the scenes?

Definitive! As is now customary for projects by Niki and me, we wanted to go beyond our limits again and create a quality that was previously unattainable for us. And as it is when you do something new for the first time, we were stuck for a long time. For this project we had to create our own big world with its unique architecture, and anyone who has experience with it knows how much time it can take to design these concepts. But especially Maximilian and Niki did a great job with the World Guide and created the framework for the designs of the world. At this point I want to mention Maximilian again, who with his experience in the VFX industry showed us a lot in terms of organization and implementation, and I was able to learn a lot.

— — — — — — —

F: Hattest du bei paar Szenen Schwierigkeiten gehabt zu arbeiten?

Definitiv! Wie es mittlerweile für Projekte vom Niki (Nicolas) und mir üblich ist, wollten wir wieder über unsere Grenzen hinaus und eine für uns bisher unerreichte Qualität schaffen. Und wie das eben so ist, wenn man etwas Neues zum ersten Mal macht, steckten wir lange fest. Für dieses Projekt mussten wir eine eigene große Welt mit ihrer einzigartigen Architektur erstellen, und jeder der damit Erfahrung hat weiß wie viel Zeit es in Anspruch nehmen kann, diese Konzepte zu entwerfen. Aber vor allem Maximilian (Max) zusammen mit Niki (Nicolas) haben mit der World Guide einen super Job gemacht und so Rahmenbedingungen für die Designs der Welt geschaffen. An der Stelle will ich nochmal Maximilian (Max) erwähnen, der uns mit seiner Erfahrung in der VFX Branche organisatorisch und auch bei der Umsetzung viel zeigte und ich konnte einiges lernen.

Q: Were there any scenes that you really enjoyed working on

For me, every scene has that one moment when the picture comes to life and you can empathize with it. And it is precisely this moment that I have a lot of fun with, even if it always takes a different amount of time to get there.

— — — — — — —

F: Gab es Szenen, welche dir wirklich Spaß gemacht haben daran zu arbeiten?

Für mich hat jede Szene diesen einen Moment ab dem das Bild zum Leben erwacht und man sich in sie hineinversetzen kann. Und genau dieser Moment macht mir ungeheur viel Spaß, auch wenn es immer unterschiedlich lange dauert um da hin zukommen.

Q: Last but not least, name your social media platforms where people can reach you if you naturally want to.

With pleasure! But first I want to thank everyone on the team for their work, including you Marjorie! I’m glad that the project ran so fluidly and smoothly. Everyone knows what they had to do and also does their job conscientiously, which is a great experience for me.

My Instagram: @ungermaximilian_

My Artstation: http://maxunger.artstation.com/

— — — — — — —

F: Zu guter Letzt, nenne deine sozialen Netzwerken wo Leute dich erreichen können, wenn du natürlich willst

Gerne! Zuerst will ich mich aber bei allen im Team für ihre Arbeit bedanken, einschließlich dir Marjorie! Ich bin froh, dass der Ablauf des Projekts so flüßig und reibungslos abgelaufen ist. Jeder weiß was er zu tun hatte und übt seine Aufgabe auch gewissenhaft aus, das ist für mich eine tolle Erfahrung.

Mein Instagram: @ungermaximilian_

Mein Artstation: http://maxunger.artstation.com/

That was the interview with Maximilian! If you want to know more about our last VFX member, read the tomorrow interview with Seli!

— — — — — — —

Das war das Interview mit Maximilian! Wenn du mehr über unser letztes VFX-Mitglied erfahren möchtest, lese das morgige Interview mit Seli!

--

--

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store